Articles Tagged with: Corona

Start der Freizeitverkehre verschoben

Aufgrund der derzeit geltenden Corona-Maßnahmen und hohen Inzidenzwerte wird der für den 2. April (Karfreitag) geplante Start der zusätzlichen, saisonalen Fahrtenangebote im Freizeit- und Ausflugsverkehr verschoben. Hiervon sind auch die Linien 231, 291 und Mäxchen betroffen, deren Ausrichtung insbesondere auf dem touristischen Aspekt liegt. Auch der DiscoBus (Jülich-Himmerich) bleibt weiterhin eingestellt.

Die gesamte Linie Mäxchen sowie die im Fahrplan mit „SM“ gekennzeichneten Fahrten der Linien 231 und 291 (nur am Wochenende und an Feiertagen) verkehren vorerst nicht. Stattdessen werden die Fahrten mit der Kennzeichnung „WM“ weiterhin – und damit entgegen der Angaben im Fahrplan auch über den 1. April hinaus – durchgeführt.

In diesem Zusammenhang wird auch die Haltestelle „Urfttalsperre/Haftenbach“ bis auf Weiteres nicht durch die Linie 231 angefahren.

Über das neue Startdatum der Freizeitverkehre in Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung wird rechtzeitig informiert.

Bitte beachten Sie diese abweichenden Fahrplanregelungen bei Ihrer Fahrt mit dem Rurtalbus.  

Maskenpflicht im ÖPNV

Die bestehende Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske bzw. einer FFP2-Maske im Nahverkehr soll die Sicherheit in Bussen und Bahnen weiter erhöhen. Damit OP- und FFP2-Masken ihre volle Schutzwirkung entfalten können, sind folgende drei Punkte zu beachten:

🔹 Die Maske muss über Mund und Nase gehen und eng anliegen.

🔹 Wenn die Maske durchfeuchtet ist, sollte sie auswechselt werden.

🔹 Beim Absetzen sollte die Maske wenn möglich nur an den Bändern angefasst werden.

Und natürlich: Auch mit Maske gelten weiterhin die Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen!

Mit Bus & Bahn zum Impfzentrum

Impfzentren in AVV-Auskunftssystem integriert

Busse und Bahnen im Aachener Verkehrsverbund (AVV)  sind auch während des pandemiebedingten Lockdowns weiter zuverlässig unterwegs. Die Verkehrsunternehmen im Verbund ergreifen seit Beginn der Pandemie verschiedene Maßnahmen für eine sichere Beförderung der Fahrgäste.

Im Kreis Düren wurden die Haltestellen Detombay und Ellernbusch umbenannt und tragen jeweils den Zusatz „Impfzentrum“ im Namen. Von den genannten Haltestellen ist das Impfzentrum des Kreises Düren jeweils fußläufig zu erreichen.

Das Auskunftssystem des AVV unter https://auskunft.avv.de sowie die AVV-App avvconnect zeigen den Fahrgästen den direkten Weg zu den Impfzentren der StädteRegion Aachen sowie den Kreisen Düren und Heinsberg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Damit die Fahrgäste schnell und unkompliziert den Weg zum jeweiligen Impfzentrum im AVV-Verbundgebiet finden, wurden deren Standorte mittels eines Updates in das Auskunftssystem des AVV eingepflegt. Mit der Start- oder Zieleingabe „Impfzentrum“ kann das jeweils zugewiesene Impfzentrum über eine Vorschlagsliste ausgewählt werden. Neben der reinen ÖPNV-Verbindung in Echtzeit zur nächstgelegenen Haltestelle zeigt die AVV-Auskunft auf einer übersichtlichen Karte auch umliegende Haltestellen und einen etwaigen Fußweg zu den Impfzentren an. Die multimodale AVV-Auskunft gibt zudem auch Verbindungen via Car- oder BikeSharing aus, gerade in Tagesrandlagen eine praktische Funktion. So kann sich jeder ganz unkompliziert mit der Auskunft auf www.avv.de oder via der App avvconnect seine passende Verbindung zum persönlichen Impftermin zusammenstellen.

Wiederaufnahme Fahrscheinverkauf im Bus ab 20. Juli 2020

Einbau von Trennscheiben in Bussen

Ab Montag, 20. Juli 2020, wird der Verkauf von Fahrkarten beim Fahrpersonal in den Bussen der Rurtalbus schrittweise wieder aufgenommen. Auch der Vordereinstieg wird dann wieder möglich sein.

Seit Beginn der coronabedingten Einschränkungen Mitte März war in den Bussen die vordere Tür gesperrt und der Ticketverkauf durch das Fahrpersonal eingestellt. Die Fahrgäste konnten Fahrscheine nur an den Automaten, in den Vorverkaufsstellen oder über das Handy erwerben. Dies war ein notwendiger Schritt zum Schutz des Fahrpersonals und der Fahrgäste.

Durch die inzwischen durchgeführten Lockerungen der Beschränkungen im öffentlichen Leben werden die Busse auch wieder stärker genutzt. Um den Vordereinstieg wieder zu ermöglichen und auch den Verkauf von Fahrkarten beim Fahrpersonal wieder aufnehmen zu können, werden nach und nach alle Busse im Aachener Verkehrsverbund mit Trennscheiben im Fahrerbereich ausgestattet. Sie dienen dem Gesundheitsschutz von Busfahrer und Fahrgästen. Somit können auch die derzeit gesperrten vorderen Sitzplätze wieder genutzt werden.

In allen Bussen der Rurtalbus sowie der beauftragten Unternehmer werden die Trennwände nach und nach eingebaut. Aufgrund der unterschiedlichen Fahrzeugtypen und den langen Lieferzeiten wird es allerdings noch einige Zeit dauern, bis alle Busse mit den Trennscheiben ausgestattet sind.

Alle Fahrgäste werden weiterhin aufgerufen sich an die geltenden Schutzmaßnahmen zu halten. Dazu zählt im ÖPNV insbesondere die Verpflichtung zur Bedeckung von Mund und Nase sowie das regelmäßige Waschen bzw. Desinfizieren der Hände.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google