Category: News

Deutschlandticket

Bundesweites Angebot zur Nutzung von Bussen und Bahnen

Bund und Länder haben sich in der Ministerpräsidentenkonferenz am 2. November 2022 über die Finanzierung des bundesweiten Angebotes „Deutschlandticket“ verständigt. Auch, wenn die konkreten Beschlüsse von Bundestag und Bundesrat noch ausstehen und Details zur Umsetzung noch ausgearbeitet werden müssen, steht nun aber fest, dass auch die Verkehrsunternehmen im AVV das Deutschlandticket als Abo anbieten werden.

Das bundesweit im Nahverkehr gültige Ticket wird 49 Euro pro Monat kosten und im Abo mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit verfügbar sein. Die Verkehrsunternehmen im AVV arbeiten nun mit Hochdruck an der Einführung des Tickets. Der genaue Startzeitpunkt steht noch nicht fest.

Das AVV-Ticket-Sortiment bleibt bestehen

Gute Nachrichten für die Fahrgäste der Linien 6, 220, SB20, 279, 281 und 216

Diese werden nun aufgrund einiger verkehrsspezifischer Anpassungen wieder mit weniger Verspätung fahren. In den letzten 2 Wochen hat der Abriss der Brücke auf der Aachener Landstraße auf diesen Linien zu starken Beeinträchtigungen des Linien- und Schülerverkehrs geführt. Durch die Sperrung am Jülicher Ortseingang müssen die Busse derzeit an der Vogelstange abbiegen und über die B56 auf die Aachener Landstraße in Richtung Aldenhoven fahren – und umgekehrt in die entgegengesetzte Fahrtrichtung. Neben der Verspätung durch die erhöhte Wegstrecke, welche sich nicht vermeiden lässt, kam es durch die prekäre Verkehrssituation hierbei zu enormen Verspätungen. Die Rurtalbus bittet dies zu entschuldigen. Es wurden zusätzlich eine Ersatzhaltestelle je Fahrtrichtung, in Höhe der Fußgängerbrücke, An der Vogelstange/Bergische Straße aufgestellt. Ein erheblicher Zeitverlust entsteht neben der Tempo 30 Zone an der Vogelstange beim Abbiegen von der B56 auf die Vogelstange. Diese ist für das erhöhte Verkehrsaufkommen nicht ausgelegt, sodass sich der Verkehr hier enorm staute.  Aufgrund mehrfacher Abstimmung mit der Stadt Jülich und Straßen NRW als zuständigen Behörden, konnte nun die Linksabbiegerspur um 100 Meter erweitert werden und die Grünphase an der Ampel An der Vogelstange/Walramplatz und im Kreuzungsbereich An der Vogelstange/B56 verdreifacht werden. Seit diesem Montag, dem 17. Oktober, hat sich der Ablauf durch diese Maßnahmen deutlich verbessert. Besonders auf den Linien 279 und 281 kann es allerdings durch die hinzukommenden Brückensperrungen in Linnich trotzdem noch zu Verspätungen aufgrund der unberechenbaren Verkehrslage kommen. Daher steht die Rurtalbus weiter im Austausch mit der Stadt Jülich und Straßen NRW, um weitere Maßnahmen zur Auflockerung des Verkehrs abzustimmen.

Abonnenten aufgepasst – mitmachen und gewinnen

Wir wollen Ihre Meinung zur laufenden Abo-Aktion einholen. Helfen Sie uns mit Ihrer Rückmeldung, egal, ob sie die Abo-Aktion bereits genutzt oder auch noch gar nicht davon gehört haben. Mitmachen lohnt sich, unter allen Teilnehmenden verlosen wir attraktive Preise!

Die Befragung führt das Kompetenzcenter Marketing NRW in Zusammenarbeit mit den Tarifverbünden in NRW für den AVV-Tarif, den VRR-Tarif, den VRS-Tarif, den WestfalenTarif sowie den NRW-Tarif durch. Die Beantwortung der Befragung erfolgt selbstverständlich anonym. Ein Rückschluss auf Sie als Person ist zu keinem Zeitpunkt möglich.

Hier geht’s direkt zur Umfrage: https://tinyurl.com/Abo-Aktion-NRW

Bitte beachten Sie: Eine Teilnahme an der Umfrage und dem Gewinnspiel ist nur bis spätestens Montag, den 31. Oktober 2022, möglich.

Aktion verlängert: Mit dem ABO-Ticket NRW-Weit mobil

Landesweit freie Fahrt im Nahverkehr: Bis zum 31. Dezember 2022 sind viele Abo-​Tickets des AVV, VRR, VRS, WestfalenTarifs oder NRW-​Tarifs in ganz NRW gültig. Die Aktion gilt an allen Wochenenden, Feiertagen und in den Herbst-​ und Weihnachtsferien bis Silvester. Weiterer Pluspunkt: Die kostenlose Mitnahme von Personen und Fahrrädern ist an den Aktionstagen inklusive. Wer nach dem 9-​Euro-Ticket nun überlegt, ein Abo abzuschließen, profitiert ebenfalls von der Aktion.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite vom AVV

Einsatz von zusätzlichen Verstärkerfahrten, Stand: 26.09.2022

Im Rahmen der Schülerbeförderung werden zur Verbesserung des Infektionsschutzes aufgrund der Corona-Pandemie seit Beginn des Schuljahrs 2020/2021 weitere Verstärkerfahrten eingerichtet. Durch diese Erweiterung des Angebots im Schülerverkehr soll über die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz hinaus ein größerer Abstand der Schülerinnen und Schüler zueinander ermöglicht werden.

Die Kapazität in den Fahrzeugen wird ständig überprüft und die Einrichtung weiterer Verstärkerfahrten ist in Arbeit.

Zusatzfahrten, Stand: 26.09.2022

Fahrplanänderungen ab 10.08.2022

Mit Beginn des neuen Schuljahres ab Mittwoch, 10.08.2022 gelten folgende Änderungen im Linienverkehr der Region Düren:

Linie 283

Geänderte Linienführung in Rödingen: Nur in Fahrtrichtung Elsdorf wird die Haltestelle Kroschstraße zusätzlich bedient.

Linie 284

Zur Angleichung an die Schulzeiten der PRIMUS-Schule Titz starten die Schulfahrten um 11:20 Uhr und 12:24 Uhr von Jackerath nach Jülich bereits um 11:12 Uhr bzw. 12:12 Uhr (neue Abfahrt Titz Schulzentrum 11:22 Uhr bzw. 12:22 Uhr).

Linie 289

Die beiden Fahrten dienstags und freitags um 12:40 Uhr von Übach Schulzentrum nach Boslar bzw. Gevenich werden zu einer Fahrt gebündelt.

Linie 950 (REVG)

Geänderte Linienführung in Rödingen: Zwischen Rödingen Markt und Bettenhoven werden in beiden Fahrtrichtungen die Haltestellen Hohe Straße und Kroschstraße bedient. Die neuen Fahrplantabellen stehen unter www.rurtalbus.de sowie www.avv.de zur Verfügung.

Linie 231 in Heimbach am Bahnhof, Foto: Jürgen Müller

Start der saisonalen Freizeitverkehre

Mehr Fahrten und neue Angebote

Am Karfreitag (15.04.2022) starten die Freizeitverkehre im Nationalpark Eifel in die Sommersaison.

Mit dem optimierten Fahrplan werden auch die Verbindungen attraktiver: Die Linie 231 pendelt am Wochenende und an Feiertagen häufiger zwischen Heimbach und Gemünd – und dies nahezu ganzjährig. Damit wird die Erreichbarkeit der touristischen Ziele durch ein einheitliches Fahrplanangebot verbessert. Der Wildpark Schmidt wird vom Mäxchen (Linie M) zusätzlich auch samstags angefahren. Darüber hinaus wird der Saisonzeitraum der Freizeitverkehre verlängert und diese bis einschließlich Allerheiligen (01.11.2022) durchgeführt.

Linie 231

Das Fahrtangebot zwischen Heimbach und Gemünd wird am Wochenende und an Feiertagen vereinheitlicht und – mit Ausnahme der letzten beiden Fahrten pro Richtung – ganzjährig im Stundentakt durchgeführt. Dabei wird abwechselnd der Fahrweg über Kloster Mariawald oder Wilder Kermeter bedient. Die Haltestellen Urfttalsperre/Haftenbach und Schmidt Wildpark werden hingegen nicht mehr durch die Linie 231 angefahren.

Mäxchen (Linie M)

Der Saisonfahrplan wird am Wochenende und an Feiertagen vereinheitlicht und startet künftig um 11:15 Uhr in Heimbach. Als Alternative zur bisherigen Fahrt sonn- und feiertags um 10:15 Uhr von Heimbach nach Schwammenauel steht die Linie 231 in gleicher Zeitlage zur Verfügung. Der Wildpark Schmidt wird durch zusätzliche Fahrten durchgängig in einem Zweistundentakt bedient und künftig auch samstags angefahren.

Die Bedienung der Haltestelle Urfttalsperre/Haftenbach erfolgt von Gemünd bzw. vom Wilden Kermeter aus durch die neue RVK-Freizeitlinie 814 (Kermeter-Shuttle). An der Haltestelle Wilder Kermeter besteht dabei Umsteigemöglichkeit von und zu den Linien 231 und Mäxchen.

Zwischen Haus Kermeter und Wilder Kermeter wird für die Linien 231, 814 und Mäxchen (M) die Haltestelle Alte Buchen neu eingerichtet. Die neuen Fahrplantabellen stehen unter www.rurtalbus.de sowie www.avv.de zur Verfügung.

Fahrplan Linie 231

Fahrplan Linie M (Mäxchen)

Dynamische Fahrgastinformation am Dürener Kaiserplatz

Am Dürener Kaiserplatz wurden vier dynamische Fahrgastinformationssysteme in Betrieb genommen. Darüber hinaus wurden zwei weitere Anzeiger in die neuen Wartehäuschen integriert. Die Anlagen befinden sich zunächst im Testbetrieb, um ggf. auftretende Unstimmigkeiten zu beseitigen.

9-Euro-Ticket

Das Land und die Verbünde arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung. Konkrete Ausgestaltung ist noch offen.

Seit der Sondersitzung der Verkehrsministerkonferenz am vergangenen Freitag arbeiten alle Beteiligten in Nordrhein-Westfalen im Austausch mit dem Bund und anderen Ländern sowie den Verkehrsunternehmen mit Hochdruck an der konkreten Umsetzung des vom Bund für 90 Tage befristet finanzierten Ticketangebots „9 für 90“. Ziel des Bundes mit diesem Angebot ist die dreimonatige Senkung des Energieverbrauchs im Pkw-Bereich.

Es geht jetzt darum, eine Lösung zu entwickeln, die schnell vertrieblich umzusetzen ist und den Fahrgästen dann unbürokratisch zur Verfügung steht. Sobald weitere Details feststehen, informieren wir Sie auf allen zur Verfügung stehenden Kanälen.

Klar ist: Die Maßnahme ist eine Chance zur Rückgewinnung von Fahrgästen und zur Neukundenansprache im ÖPNV. Selbstverständlich muss das Angebot auch für Bestandskundinnen und -kunden gelten, zum Beispiel mit einem Abonnement, und darf sie nicht schlechter stellen. Die Verkehrsverbünde in Nordrhein-Westfalen bitten ihre Stammkundinnen und -kunden daher, ihre Abos nicht voreilig zu kündigen. Für Stammkundinnen und -kunden wird es einfache Lösungen geben, die auf die jeweiligen Abotickets zugeschnitten sind. Abonnentinnen und Abonnenten müssen dafür nicht selbst tätig werden, die Abwicklung erfolgt bei den Verkehrsunternehmen im Hintergrund.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google